Der Anfang

Inspiriert durch die Städteverschwisterung zwischen Darmstadt und der französischen Stadt Troyes sandte der Postdirektor der Stadt Troyes und des Départements Aube, Alexandre Chappé, im Jahre 1959 einen Brief an den „Herrn Postdirektor in Darmstadt“ und schlug vor, die Kolleginnen und Kollegen der verschwisterten Städte in einer besonderen Gemeinschaft, der „Jumelage PTT“, zusammen zu bringen. Im Oktober 1960 fuhren Hans Winkel und Wolfgang Daub nach Troyes, um mit ihren französischen Partnern über die geplante Jumelage zu sprechen. Die beiden waren von der herzlichen Aufnahme in Troyes und der Idee, die Schatten der (Kriegs-)Vergangenheit zu verjagen und durch eine innige Freundschaft zwischen künftigen Partnern zu ersetzen, so begeistert, dass sie von sofort an zu überzeugten Aposteln der "Jumelage PTT" wurden. Im November 1960 kam Alexandre Chappé mit einer kleinen Delegation zum offiziellen Gegenbesuch nach Darmstadt. Dies führte zur Gründung der Jumelages-Sektion Darmstadt am 21.10.1960. Und das war der Anfang der Jumelages Européens PTT.

 Weitere Entwicklung und heutiger Stand

Als Eurojumelages hat sich die Idee völkerverbindender Freundschaften zwischen Angehörigen der Post- und Telekomunternehmen in Frankreich und Deutschland auf 50 Städte in Deutschland allein und mehr als 15 europäische Länder ausgebreitet und beschränkt sich nicht mehr nur auf Mitarbeiter der Post- und Telekomunternehmen. Jedermann ist willkommen, der an internationalen persönlichen Kontakten interessiert ist und dem unser Programmangebot gefällt. Die Partner in Europa sind in nationalen Verbänden organisiert, deren gemeinsames Dach Eurojumelages mit Sitz in Paris ist.

Auf nationaler Ebene ist Eurojumelages Deutschland unter dem Namen JEPTT e.V in einem gemeinnützigen Verein organisiert, der von einem Bundesvorstand geführt wird. Die nationalen Aktivitäten gehen hauptsächlich von den 50 Sektionen aus. Diese beschließen ihre Programme selbst und führen sie auch selbst durch.

So sind wir als Sektion Darmstadt eine eigenständige Sektion. Wir haben zur Zeit etwa 400 Mitglieder. Der geringe Jahresbeitrag beträgt 24 EUR. Die Sektion Darmstadt unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu den Partnern von

  • Troyes und Auxerre / Frankreich - womit alles begann
  • Ipswich / England - den Partnern von der "Adastral Park" Twinning Association
  • St. Petersburg / Russland - den Partnern im "Venedig des Nordens"
  • Kopenhagen / Dänemark - unser Nachbar im Norden
  • Lublin / Polen - unser neuester Partner

Mit diesen Partnern finden im Jahresrythmus regelmässige Treffen statt. Die Gäste sind dabei in Gastfamilien untergebracht.

Neben Veranstaltungen, die von der eigenen Sektion angeboten werden, nehmen unsere Mitglieder auch an Veranstaltungen teil, die andere Sektionen im In- oder Ausland veranstalten oder an Freizeitveranstaltungen und Sprachkursen die im Rahmen von Eurojumelagesinternational angeboten werden.

Viele Sektionen haben eigene Websites, auf denen sie sich und ihr Programm darstellen. In Deutschland sind sie unter dem Link www.jumelages.de/stadt zu erreichen. (Die Sektion München z.B. unter www.jeptt.de/muenchen.)