Aktuelles

Der Newsletter Dezember 2020 ist online und kann hier heruntergeladen werden

Alle Infohefte vergangener Jahre können hier als pdf  heruntergeladen werden.

Bitte beachten:
Klicken auf ein Bild bei den Berichten öffnet meist ein größeres Bild

hessenAm Donnerstag, den 3. März 2011, haben 19 Darmstädter Jumeleure den Hessischen Landtag in Wiesbaden besucht. Der Streik der Lokomotivführer war auf die folgende Woche verschoben worden, so dass wir nach 10 Minuten Fußmarsch vom Bahnhof in die Wiesbadener Innenstadt, pünktlich um 13:30 die Sicherheitskontrolle im Eingangsbereich des Landtagsgebäudes passieren konnten.

In der Empfangshalle erwarteten uns 2 Betreuer/Gästeführer. Sie begleiteten uns auf den verschiedenen Stationen unseres 3stündigen Aufenthalts.

Erste Station war der Medienraum.alt Dort wurden uns anhand einer PowerPoint-Präsentation die Organisation und die Aufgaben des Landtags vorgestellt.
Zweite Station war die Zuschauertribüne des Plenarsaals. Von dort konnten wir die verschiedenen Akteure bei einer Plenarsitzung gut beobachten: Die Redner, die sich je nach Parteizugehörigkeit lobend oder kritisch zu Gesetzesinitiativen über Datenschutz, Altenbetreuung und Jagdgesetze äußerten, die Protokollanten, die alle 10 Minuten einander ablösten, das Präsidium, das auf das Einhalten der Redezeit und einen geordneten Ablauf der Veranstaltung achtete, und schließlich die Abgeordneten selbst, von denen die meisten eine Tarnkappe trugen, die sie unsichtbar machten. Die Vorsitzenden der verschiedenen Fraktionen saßen allerdings gut sichtbar und leicht erkennbar in den ersten Reihen.
Dritte Station war ein Besprechungsraum. Darin stellten sich eine Stunde lang mehrere Abgeordnete unseren Fragen, u .a. Rafael Reißer von der CDU, Michael Siebel von der SPD, Vizepräsidentin Sarah Sorge von B 90 / Die Grünen. Die Linke wurde von einem Praktikanten vertreten.

 

Alfred Corbet