Aktuelles

Das Partnerschaftstreffen mit Bielsko Biala (Polen) ist auf 2023 verschoben.

Was es auf der deutschen Delegiertenversammlung im Dezember Neues gab könnt ihr hier auf der deutschen Homepage nachlesen.

 

kh stahr 1Wir trauern um einen großen Europäer.

Am 12. Mai 2021 erhielten wir die Nachricht, dass Karlheinz Stahr, unser lieber Freund und langjähriges Vereinsmitglied der JEPTT Jumelages Européens PTT, Sektion Darmstadt im Alter von 94 Jahren nach langem Aufenthalt im Seniorenheim Gersprenz gestorben ist.


Er war nicht nur bei uns als einer der Förderer der Verschwisterung mit ausländischen Sektionen unseres Vereins, insbesondere mit Frankreich involviert, sondern hat auch im Vorstand des Verschwisterungsvereins der Stadt Reinheim aktiv an den internationalen Kontakten mitgearbeitet.
Als Anerkennung seiner erfolgreichen Mitwirkung bei der Städteverschwisterung erhielt er die vom Bundespräsidenten unterzeichnete Urkunde mit dem Bundesverdienstkreuz, überreicht vom Landrat DA/DI. Seitens unseres Bundesvorstandes wurde er ausgezeichnet mit der goldenen Ehrennadel mit Stein der Sektion Darmstadt.

Der Postingenieur Karlheinz Stahr war Beamter beim damaligen Posttechnischen Zentralamt in Darmstadt. Seit seiner Mitgliedschaft 1980 in unserem Verein beteiligte er sich aktiv an der ersten Kontaktaufnahme mit französischen Berufskollegen und dann weiter an Aufbau und Festigung der internationalen Beziehung zu den Jumelages-Freunden in Troyes, Frankreich. So ergab es sich, dass wechselseitige Besuche und Kontakte in den Familien stattfanden. Trotz französischer Gefangenschaft hatte es ihm irgendwie die französische Lebensart „Le savoir-vivre“ angetan. Ungefähr zwanzig Mal hat er die jährlichen Begegnungsfahrten in die Erholungsheime der Postal und France Telekom organisiert. Mit dem immer „vollen“ Bus wunden nahezu alle Erholungsstätten an der Mittelmeerküste und am Atlantik des Erholungswerkes Vacances und nach der Privatisierung der Azureva besucht. Man konnte Land und Leute kennenlernen, mit den französischen Gästen, die alle bei Post oder Telekom beschäftigt waren, berufliche und auch private Gespräche führen, Meinungen und Ansichten austauschen und so in kleinem Rahmen das gegenseitige familiäre Kennenlernen vertiefen und Freundschaften aufbauen. Im Großen hatten dann de Gaulle und Adenauer dafür gesorgt, dass Frankreich und Deutschland sich wieder annäherten.

In Darmstadt hat Karlheinz durch seine Mitarbeit im Vorstand zum aktiven Vereinsleben beigetragen; teilgenommen hat er an regelmäßigen Seniorentreffen im Forstmeisterhaus und als einer der Delegierten der Sektion Darmstadt an den internationalen UIJPTT Kongressen.

Karlheinz Stahr hat mit seinem ausgeglichenen und freundlichen Wesen sowie seinem Engagement in Aufbau und Festigung unserer Vereinsarbeit Spuren hinter lassen, an die wir uns oft und gerne erinnern.

Karlheinz, wir danken Dir, merci mon ami.

Der Vorstand der Sektion Darmstadt
Rolf Wojewodka
Schriftführer