Jumelages Européens PTT e.V. Sektion Koblenz  

Termine

Veranstaltungen

Begegnungen

Adventskaffee

Radtour

Wanderung

Boule u Grillen

Gänseessen

Reisen

Sektionstreffen

Unsere Sektion

Ferienjobs

Stadt Koblenz

Ville d'Angers

Bundesvorstand

Unser Vorstand

Archiv

Home

   

 

Bouleturnier und Grillfest am Samstag, dem 02. September 2017

Geplant hatten wir unser Bouleturnier und Grillfest wie in den vergangenen Jahren. Im unmittelbaren Vorfeld jedoch kam die erste Schreckensnachricht: Auf dem Gelände der ehemaligen Fachhochschule auf der Karthause war bei Erdarbeiten eine Fliegerbombe gefunden worden und diese musste am Samstag entschärft werden. Große Teile des Stadtgebietes wurden also gesperrt, jedoch der Bereich um die Simrockstraße und auch eine Zufahrt dorthin nicht. Die Mitglieder waren informiert und so hatte dieses Ereignis auch niemanden abgehalten, zum Boulen zu kommen. 18 Leute hatten sich angemeldet und 15 waren auch erschienen.
Als wir zu spielen beginnen wollten setzte starker Regen ein. Zunächst hatten einige Unterschlupf unter dem Schutzdach der Außensitzgruppe gesucht, das sollte aber nicht von langer Dauer sein, dem starken Regen konnte das Dach leider nicht standhalten. So versammelten sich letztlich alle im Clubraum. Und da es immer noch kräftig regnete beschlossen wir, die Zeit anderweitig zu nutzen und gemütlich unseren Kaffee zu trinken. Die Nußecken schmeckten dabei recht gut.
Der Regen wollte immer noch nicht aufhören, so beschlossen wir weiterhin, das Boulespielen ganz ausfallen zu lassen und baten unseren Grillmeister zu seinem Auftritt. Aber dies ging ja nicht von jetzt auf gleich. Da der Regen doch langsam aufhörte fanden sich einige dazu berufen, doch noch zu boulen. Es bildeten sich vier Mannschaften und man begann zu spielen. Jedoch konnten die Spiele nicht zu Ende geführt werden, denn die Steaks von Günter Zang waren inzwischen fertig. Das Spielen wurde beendet und man erfreute sich der gegrillten Steaks, die - für einige nicht so gegrillt wie sonst - doch wieder recht lecker waren. Vielleicht war es auch, weil die Steaks nicht aus Lahnstein oder näherer Umgebung kamen, sondern aus der rauhen Eifel, der Metzger in Lahnstein hatte seinen Betrieb eingestellt.
Das erzwungene gemütliche Beisammensein war auch ohne das Boulespielen recht unterhaltsam. Übrigens war es das erste Mal, dass es bei unserem Boule- und Grillfest geregnet hat.
Günter Eytel hatte uns den Platz wieder vorbildlich vorbereitet und Siegfried Rühling hatte die Spielvorbereitung übernommen. Sie erhielten ein Weinpräsent und Günter Zang empfing den Dank der Anwesenden für das Grillen der Steaks.
Diesmal etwas früher als sonst wurde die gesellige Runde geschlossen und alle traten zufrieden den Nachhauseweg an, in der Hoffnung, dass wir im kommenden Jahr bei besserem Wetter wieder Boulen können.

 

in der Kaffeepause

Beim Spielen

Text und Fotos: Wolfgang Bantes