Neueste Informationen

Das Infoheft August 2018 ist online und kann hier als pdf (3,2 MB) heruntergeladen werden.

 

Am Samstag, dem 9. Dezember 2017, trafen sich 47 Mitglieder und Freunde der Jumelages Darmstadt am Darmstädter Hauptbahnhof, um eine vorweihnachtliche Tagesreise nach Speyer zu unternehmen. Pünktlich um 9 Uhr hatten es sich alle Teilnehmer im Bus bequem gemacht und der Bus konnte abfahren.

Unterwegs gab Meinhard einen Überblick über das Tagesprogramm und Tipps für die Gestaltung des Tages, informierte über die Aktivitäten der Jumelages Darmstadt und bereitete mit Zahlen und Fakten den bevorstehenden Besuch der Ausstellung „Richard Löwenherz – König, Ritter, Gefangener“ vor. Klara hatte Süßigkeiten mitgebracht, die im Bus verteilt wurden. Nach weniger als einer Stunde kamen wir in Speyer an. 

Vor dem Hauptportal des Kaiserdoms waren wir mit zwei Stadtführern verabredet, die uns bei einem „Speyermer Stadtspaziergang“ die Sehenswürdigkeiten Speyers zeigen sollten. Schnell waren zwei Gruppen gebildet und los ging es bei eisigem Wind. Zuerst spazierten wir um den Kaiserdom herum, der seit rund 1000 Jahren groß und mächtig aufragt. Er gilt als größte romanische Kirche Europas und ist die letzte Ruhestätte von acht salischen, staufischen und habsburgischen Kaisern und Königen, vier Königinnen und einer Reihe von Bischöfen. Im Jahre 1981 nahm die UNESCO den Dom in die Liste des „Weltkulturerbes“ auf.
Unser Stadtspaziergang führte uns zur Altstadt und zur frisch renovierten evangelischen Dreifaltigkeitskirche. Sie wurde Anfang des18. Jahrhunderts errichtet, ist die älteste der fünf protestantischen Speyerer Kirche und gilt heute als Juwel des Barock. Eine weitere Station war die Ruine der alten Synagoge und das Ritualbad. Durch den bereits eröffneten Weihnachtsmarkt auf der Maximilianstraße kamen wir am Historischen Rathaus, einem Bau des Spätbarock, vorbei und sahen von Ferne das Altpörtel, den westlichen Torturm Speyers. Durchgefroren von dem kalten Wind waren wir froh, als wir die „Hausbrauerei Domhof“ erreichten, wo wir uns wieder aufwärmten und unser Mittagessen einnahmen.
Nach dem Mittagessen hatten wir noch eine Stunde Zeit, dem Kaiserdom einen Besuch abzustatten, bevor sich 31 Personen unserer Gruppe ins Historische Museum der Pfalz begaben, um in zwei Gruppen durch die Ausstellung „Richard Löwenherz – König, Ritter, Gefangener“ geführt zu werden.
Richard Löwenherz war ein charismatischer König, wagemutiger Ritter, Kreuzfahrer ins Heilige Land und einer der berühmtesten Gefangenen der Weltgeschichte. Unzählige Mythen und Legenden ranken sich um den Herrscher, dessen Reich England und weite Teile Frankreichs umfasste. In der Ausstellung wurden mehr als 150 einzigartige Exponate aus Museen und Bibliotheken in Deutschland, England, Frankreich, Österreich und der Schweiz gezeigt, die Richards Leben veranschaulichten.
Nach dem Besuch der Ausstellung hatten wir noch Zeit für eine Kaffeepause im überdachten Hof des Historischen Museums. Anschließend besuchten wir den Weihnachtsmarkt in der Maximilianstraße, den Kunsthandwerkermarkt im Rathaushof und den Weihnachtsmarkt der Partnerstädte im Historischen Rathaus. Zum Abschluss gönnten wir uns einen Elsässer Flammkuchen und ein Glas Glühwein. Um 19 Uhr war es Zeit für die Rückfahrt.
Meinhard Dausin